schwarzer miele geschirrspüler teilintegriert mit geöffneter tür in einer schwarzen kücheninsel

Miele vs. Siemens Geschirrspüler - Unterschiede zwischen den Geschirrspülmaschinen im Vergleich

Geschirrspüler von Miele und Siemens im Test: Wer ist besonders leise? Wer besonders günstig? Wir vergleichen beiden Spülmaschinen Marken in Unterschieden bei Design, Preis & Komfort.

Stand: Juni 2022
Lesedauer: ca. 6 Minuten

Miele oder Siemens Geschirrspüler - welche Marke ist besser?

Die Hersteller Miele und Siemens gehören zu den führenden Anbietern in Sachen Haushaltsgeräte. Wenn Sie also einen neuen Geschirrspüler kaufen, kommen Sie an diesen beiden Marken nicht vorbei. Welche aber ist die Richtige für Sie? Um diese Frage zu beantworten, haben wir den folgenden Vergleich aufgestellt. Im besten Fall können Sie sich also nach dem Lesen dieses Beitrags entscheiden: Wählen Sie einen Geschirrspüler von Miele oder einen Geschirrspüler von Siemens?

Große Unterschiede zwischen den Herstellern Miele und Siemens gibt es in Sachen Geschirrspüler nicht. Dies schon einmal vorweg. Denn wie wir bereits in unserem Beitrag „Herstellervergleich von Miele, Siemens und Bosch“ festgestellt haben, ähneln sich die Marken stark in Design und Funktion. Dennoch hat eine Miele Geschirrspülmaschine einige Besonderheiten, die ein Siemens Gerät nicht hat. Und andersherum. Wir listen Ihnen die grundlegenden Unterschiede einmal auf.

Übrigens: Alles, was Sie über Geschirrspüler wissen müssen, haben wir Ihnen hier zusammengefasst.

Miele Geschirrspüler

Wer den Hersteller Miele kennt, der weiß, dass er sich auf ein klassisches Design mit innovativen Funktionen freuen kann. Einbaugeräte und Standgeräte der Marke vereinen nämlich schlichte Farben, zurückhaltende Formen und modernste Technologien im Inneren. Außerdem kann man sich bei Miele auf eine lange Haltbarkeit und Zuverlässigkeit der Produkte freuen. Natürlich gilt ebendies auch für die Miele Geschirrspülmaschinen.

Weshalb Sie unbedingt Miele bei Mykitchens kaufen sollten, verraten wir Ihnen in "10 Gründe, die für uns als Miele Fachhändler sprechen".

Miele Geschirrspüler lassen sich grundsätzlich in fünf Typen kategorisieren:

Das Design sowie die Funktionen bei den Spülgeräten unterscheiden sich bei Miele dann je nach Bauart und Serie. So besitzen die Geräte der neuesten Generation 7000 meist innovative und moderne Funktionen, die das Geschirrspülen erleichtern sollen. Wie zum Beispiel Miele Geschirrspüler mit der automatischen Dosiereinheit AutoDos. Viele Spülmaschinen sind beispielsweise smart. Sie lassen sich mit dem WLAN verbinden und über Sprache oder Smartphone steuern. Mehr dazu lesen Sie auch in "Home Connect - die Zukunft der Heimautomatiserung".
Die Miele Geschirrspülserien sind:
  • G 7000
  • G 5000
  • G 4000

Siemens Geschirrspüler 

Siemens setzt bei den Geschirrspülmaschinen vor allem auf Modernität. Design und Funktionen sind bei den Geräten neuesten Entwicklungen angepasst. Die Geräte wirken besonders modern, haben eine klare Formsprache.

Siemens unterscheidet typischen Geschirrspüler-Bauformen:

Außerdem sind Spülmaschinen von Siemens in Serien gegliedert. Die höhere Zahl ist meist die neueste Kollektion. So gehört iQ700 zur Premiumklasse der Siemens studioLine. Hier finden sich innovative Funktionen, wie ein automatischer Dosierassistent, den iQ Drive Motor und flexible Spülmaschinenkörbe u.a.

Die Siemens Geschirrspülserien sind:

  •     iQ700
  •     iQ500
  •     iQ300
  •     iQ100

Spülmaschinenvergleich Miele vs. Siemens

So viel zu den Besonderheiten der beiden Marken. Zum direkten Vergleich von Miele und Siemens haben wir verschiedene Kriterien herangezogen. Zum einen sind das die prägnantesten Unterschiede in der Bedienung, besondere Funktionen sowie Spülmaschinen Basics. Dazu gehören vor allem die Maße, das Volumen, die Lautstärke. Aber auch der Preis, der für viele das wohl wichtigste Kaufkriterium ist.

Die Vergleichs-Kriterien im Überblick:

  • Maße
  • Innenraum-Volumen
  • Lautstärke
  • Spülgänge & Bedienung
  • Preis-Leistung


Maße: Wie groß sind Miele & Siemens Geschirrspüler?


Spülmaschinenhersteller produzieren in der Regel Geräte mit Standardgrößen. So wird sichergestellt, dass die Geräte in jede Küche jeden Alters passen. Daran halten sich natürlich auch Miele und Siemens.

Geschirrspülmaschinen beider Marken sind in drei Maßen erhältlich:

  •     Normalgröße: 81 x 60 cm
  •     XXL: 86 x 60 cm
  •     Small: 81 x 45 cm


Je nach Bedarf und Haushaltsgröße kommen unterschiedliche Maße in Betracht. Standard Geschirrspüler sind etwa 60 cm breit und 80 cm hoch. Sie eignen sich für den normalen Hausgebrauch. Großfamilien hingegen sollten zur größeren Spülmaschine in Übergröße greifen. Diese bietet etwa 25 % mehr Beladungsvolumen allein durch die rund fünf Zentimeter mehr an Höhe. Kleine Geschirrspüler sind hingegen für Single- und Einpersonenhaushalte gut geeignet. Hier ist der Energieverbrauch nicht so hoch. Außerdem wird weniger Platz benötigt. Das Beladungsvolumen reicht hier normalerweise für eine einzige Person völlig aus.

geöffneter miele geschirrspüler mit Geschirr von der Seite
geöffneter siemens geschirrspüler vollintegriert mit geschirr in einem küchenblock aus holz

Innenraum-Volumen: Wie viel passt in die Spülmaschinenkörbe?


Auch was das Innenraumdesign angeht, gibt es Parallelen zwischen Miele und Siemens Spülmaschinen. Flexible Körbe zum Beispiel, die sich bei beiden Marken finden.

Geschirrspülerkörbe im Detail mit weißen Schalen und Tassen in einem Miele Geschirrspüler

Miele Spülmaschinenkörbe

Zusätzlich zu flexiblen Elementen in Ober- und Unterkorb, die es beim  Miele Spülmaschinen Zubehör auch einzeln nach zu kaufen gibt, führt die Marke auch die "3D-MultiFlex-Schublade". Darin lassen sich ebenfalls einige Elemente verstellen. So haben beispielsweise auch große Besteckteile in der Schublade Platz. Genauso lassen sich Kleinteile darin besser verstauen. Kleine Espresso-Tassen zum Beispiel, die dann nicht mehr so schnell verrutschen. Außerdem schafft die Miele 3D MultiFlex-Schublade durch verstellbare Mittel- und Seitenteile mehr Platz im Spülmaschinenkorb, wodurch auch hohe Weingläser besser eingeräumt werden können.

Siemens Spülmaschinenkörbe

Bei Siemens wird die flexible Korbgestaltung als "VarioFlex" bezeichnet. Dieser Eigenbegriff zeigt an, dass eine Vielzahl an Elementen verstellbar ist. Somit können Sie fast jedes Geschirrteil sicher im Geschirrspüler verstauen.

Wie das genau funktioniert und welche Möglichkeiten mit VarioFlex Körben gegeben sind, zeigt uns  Siemens in diesem Video.

Lautstärke: Wie laut ist eine Spülmaschine von Miele & Siemens?


Auch bei der Lautstärke gibt es nahezu keinen großen Unterschied.

Lautstärke beim Miele Geschirrspüler

Miele Spülmaschinen haben niedrige Geräuschwerte ab 41 Dezibel (dB). Das ist in etwa so laut wie die sogenannte Zimmerlautstärke.

Lautstärke beim Siemens Geschirrspüler

Im Silence Programm ist eine Siemens Spülmaschine noch etwas leiser als der Konkurrent und erreicht nur 39 dB.

Spülgänge: Wie lange dauert ein Spülgang?


Je nach Hersteller besitzen die Spülgänge unterschiedliche Bezeichnungen. Das kann sehr verwirrend sein, wenn man sich nicht komplett in die Thematik einlesen möchte. Oder wie wild die Marken und Geräte miteinander vergleichen kann. Deshalb haben wir uns die Programme und die Bedienung der Geschirrspüler einmal genau angesehen und herausgefunden, wie lange ein Spülgang bei den Geschirrspülmaschinen dauert. Hier das Ergebnis.

Bedienleiste am miele geschirrspüler mit einer Grafik für das Spülmaschinen-kurzprogramm

Miele Spülmaschinen-Dauer & Programme

Spülmaschinen von Miele bieten eine Vielzahl an Spülprogrammen an. Angefangen mit dem Normalbetrieb über einen ECO-Betrieb bis hin zu Reinigungsprogrammen für spezielle Speisen (Pasta oder Paella).

Beim Spülmaschinen Kauf sollten Sie vor allem darauf achten, dass das Gerät ein Kurzprogramm, ein Intensivprogramm sowie ein Eco-Programm besitzt. Gute Geschirrspülmaschinen zeichnen sich jedoch darin aus, dass sie darüber hinaus einige Zusatzprogramme liefern. Bei Miele sind diese unter anderem das bereits erwähnte Pasta-Spülprogramm, Hygiene, AutoDos und das Spülen ohne Oberkorb.

Die Dauer variiert dann je nach Einstellung. Im kürzesten Spülprogramm (QuickPowerWash) wird Ihr Geschirr im Miele Geschirrspüler in 58 Minuten gereinigt. Dafür wird ausschließlich Frischwasser verwendet.

Siemens Spülmaschinendauer & Programme

Geschirrspüler von Siemens haben ein paar mehr Funktionen. So zum Beispiel ein extra Silence Programm und ein Nachtprogramm. Beide Einstellungen sind besonders leise und eignen sich auch zum Anstellen außerhalb der normalen Uhrzeiten. Ebenso überzeugt die Marke ebenfalls mit einer Hygiene-Einstellung (HygienePlus), dem umweltbewussten Spülprogramm Eco und einer Reihe an Intensivreinigungsspülgängen, wie intensiveSmart 45° oder intensiveZone.

Auch Siemens Spülgänge sind in der Dauer abhängig von Gradzahl und Intensität des Spülvorgangs. Ein Siemens Kurzprogramm dauert 89 Minuten. Also eine knappe halbe Stunde länger als bei Miele.


Preis-Leistung: Wer ist günstiger - Miele oder Siemens?


Jetzt kommen wir zum wohl wichtigsten Kaufkriterium beim Geschirrspüler. Wir haben das Portfolio beider Marken miteinander verglichen und je ein günstiges und ein teureres Produkt herausgesucht. Wer ist also günstiger: Miele oder Siemens?

Was kostet ein Miele Geschirrspüler?

Einbau Spülmaschinen von Miele erhalten Sie bei uns bereits ab ca. 700 €. Zu den günstigeren Modellen gehört zum Beispiel der Miele G 5000 iActive Geschirrspüler. Er verfügt über das Kurzprogramm QuickPowerWash und besitzt flexible Spülmaschinenkörbe, wie einen höhenverstellbaren Oberkorb.

Mehr Komfort, Technik und bessere Energieeffizienz bekommen Sie im höheren Preissegment. Hier gehört beispielsweise der Miele G 7920 SCi Geschirrspüler mit AutoDos zu den Bestsellern. Der teilintegrierte Geschirrspüler in Obsidianschwarz verfügt über das automatische Dosierprogramm, besitzt die 3D-MultiFlex-Schublade, ist Home Connect fähig und verfügt zudem noch über die beste Energieeffizienzklasse A.

Was kostet ein Siemens Geschirrspüler?

Siemens Geschirrspüler bekommen Sie ab etwa 800 €. Zum Beispiel den Siemens vollintegrierten Geschirrspüler SX63H800BE. Hier gibt es bereits die smarte Steuerung mit Home Connect, flexible Körbe und schnelles Geschirrspülen mit varioSpeed Plus.

Teurere Modelle, wie der Siemens SN85e800be Geschirrspüler bieten dann eine etwas bessere Energieeffizienz und einen Hauch mehr Funktionen. Dieser vollintegrierte Geschirrspüler ist ebenfalls smart, verfügt aber über eine effektvolle Innenraum-LED-Beleuchtung (emotionLight), mit der sich verschiedenste Farben einstellen lassen. Außerdem werden Sie vom Gerät benachrichtigt, wenn die Spülmaschinentabs knapp werden (Tab Counter).


Topseller: Die beste Spülmaschine von Miele & Siemens

Haben Sie sich schon für eine Marke entschieden? Wählen Sie einen Geschirrspüler von Miele oder Siemens? Unsere Bestseller in der Kategorie Geschirrspüler können Ihnen vielleicht den letzten Anstoß geben…

leicht geöffneter siemens geschirrspüler SN858D03 TE

Siemens Topseller - Vollintegrierter Geschirrspüler SX87Y800BE

Einer unserer Siemens Bestseller ist der vollintegrierte Geschirrspüler SX87Y800BE. Er ist äußerst smart und verfügt über praktische Funktionen: Steuerung über Home Connect, Anpassbare Farben mit emotionLight, Remote Monitoring von unterwegs, Tab Counter, immer das richtige Spülprogramm mit easy Start, aqua Stop, iQdrive Motor und vieles mehr.

Miele Topseller - G 7310 SCi teilintegrierter Geschirrspüler

Ein absoluter Topseller ist auch der integrierbare Geschirrspüler G 7310 SCi von Miele. Damit bekommen Sie unter anderem die Funktionen der 3D-MultiFlex-Schublade, AutoDos mit integrierter PowerDisk sowie beste Ergebnisse mithilfe des Spülprogramms QuickPowerWash.

Integrierter Miele G 7110 SCi AutoDos Geschirrspueler