Für das Wasser in der Küche

Spülen & Armaturen

Ob zum Geschirr spülen, Gemüse waschen oder für das Nudelwasser - ohne die Küchenspüle mit passender Armatur ist man ziemlich aufgeschmissen. Jetzt alle Spülen & Armaturen online hier bei Mykitchens entdecken!

Die Küchenspüle & Armatur

Wasser in der Küche ist unersetzlich – hier dürfen Spüle und Wasserhahn also definitiv nicht fehlen! Hier haben wir die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, die dabei helfen, wenn Sie eine neue Küchenspüle und Armatur kaufen möchten.

Kriterien für den Spülen & Armaturen Kauf:

  • Typ & Größe
  • Hersteller
  • Preis
  • Zubehör

Wie wählt man das passende Spülbecken für die Küche?

Zunächst gilt es, einige Rahmenbedingungen zu klären: Material, Größe und Einbau-Form. Die meisten Küchenspülen sind eckig oder rund. Es gibt sie jedoch auch in Nierenform oder als Eckspüle. Außerdem sollte man sich entscheiden, ob man lieber eine Spüle mit Abtropffläche oder ohne haben möchte. Abtropfflächen erweisen sich als sehr nützlich, wenn man beispielsweise Lebensmittel oder Geschirr abwaschen möchte und können links oder rechts angeordnet sein. Manche Spülen besitzen auch ein kleineres Nebenbecken bzw. Restebecken. Weitere Extras sind Seifenspender, Ablaufsystem und passende Armaturen.


Wie kann man Spülen einbauen?

  • Aufliegend: Das Spülbecken liegt mit einem kleinen Rand auf der Arbeitsplatte.
  • Flächenbündig: Das Spülbecken wird ebenbündig zur Arbeitsplatte eingebaut.
  • Unterbau-Spüle: Das Spülbecken liegt unterhalb der Arbeitsplatte.
  • Spülstein: Der Spülstein sitzt auf dem Unterschrank und ragt teilweise aus der Küchenfront hervor.
  • Eckspüle: Die Eckspüle eignet sich zum Einbau als Eck-Lösungen in der Küche mit L- oder G-Form.

Wie breit sind Spülen?

Die Spülen Breite bestimmt in erster Linie der Küchenunterschrank. Spülenunterschränke sind normalerweise zwischen 40 und 120 cm breit.


Was ist das beste Material für eine Spüle?

  • Granitspüle: Granitspülen sind sehr langlebig und robust.
  • Keramikspüle: Keramikspülen sind sehr resistent gegen Hitze, kratzfest, aber auch sehr schwer.
  • Edelstahlspüle: Edelstahlspülen sind die Klassiker, sehr pflegeleicht, hygienisch und kostengünstig.
  • Glasspüle: Glasspülen sind die Edel-Variante, aber eher selten zu finden. Sie kombinieren meistens ein Edelstahlbecken mit Sicherheitsglas-Umrandung.

Was ist eine Mischbatterie in der Küche?

Die Mischbatterie in der Küche ist eine Armatur, mit der man Warmwasser und Kaltwasser zur perfekten Temperatur mischen kann. Sie eignet sich daher ideal als Wasserhahn für die Küche. Im Design kann die Küchenarmatur eckig oder rund sein, in Edelstahl, Schwarz oder Gold erscheinen.


Hochdruck oder Niederdruck Armatur?

Ob man dann eine Hochdruck oder Niederdruck Armatur wählen soll, entscheidet die Wasserversorgung in der Küche. Für klassische Anschlüsse reicht eine Hochdruck-Armatur aus. Niederdruck Armaturen benötigt man, wenn das warme Wasser aus einem Boiler oder einem ähnlichen Warmwasserspeicher kommt.


Diese Armatur-Arten gibt es

  • Hochdruck-Armatur: Hochdruckarmaturen werden direkt an die zentrale Wasserversorgung oder den Durchlauferhitzer in der Küche angeschlossen und verfügen über zwei Anschlüsse (warmes und kaltes Wasser).
  • Niederdruck-Armatur: Niederdruckarmaturen werden an Boiler oder ähnliche Warmwasserspeicher angeschlossen. Sie besitzen drei Anschlüsse.
  • Mischbatterie: Die Mischbatterie (Zweigriffarmatur) verfügt über zwei Hebel. Einer stellt die Temperatur, der andere den Wasserdurchfluss ein.
  • Einhebelmischer: Einhebelmischer verfügen über einen Hebel, der Temperatur und Wasserdurchfluss zusammen einstellt.
  • Sensorarmatur: Sensorarmaturen werden über moderne Sensoren bedient.
  • Vorfensterarmatur: Vorfensterarmaturen eignen sich zur Vorfenstermontage. Sie lassen sich entweder problemlos abnehmen, biegen oder in der Arbeitsplatte versenken, sodass sich einfach das Fenster hinter der Spüle öffnen lässt.
  • Armatur mit Schlauchbrause: Eine ausziehbare Schlauchbrause vereinfacht z.B. das Befüllen von Töpfen.
  • Armatur mit Schwenkarm: Schwenkbare Armaturen lassen sich bis zu 360° drehen.
  • Kochend-Wasserhahn: 2-in-1 Wasserhähne spenden auch sprudelndes oder kochend heißes Wasser.

Welche Küchenarmatur ist die beste?

Natürlich braucht es auch einen Hersteller-Vergleich, bevor man eine neue Küchenarmatur kaufen möchte. Je nach Modell und Marke gibt es einige Unterschiede in Leistung, Qualität und Preis. Welches die beste Küchenarmatur ist, ist immer individuell und kommt darauf an, welche Ansprüche Sie an die Armatur stellen. Wer eine All-in-One-Lösung sucht, der wählt einen Quooker Wasserhahn für warmes, kaltes, sprudelndes und kochend heißes Wasser. Ausgefallenes bekommt man mit einer Smeg Retro Armatur. Auch für Schnäppchen-Jäger gibt es immer mal wieder günstige Angebote, Rabatte und Armaturen im Sale. Prinzipiell kostet eine gute Küchenarmatur mit passender Spüle ab ca. 500 €.


Welches Zubehör gibt es?

Eine neue Spüle mit Armatur ist die eine Sache. Eine andere das passende Zubehör. Einige praktische Zubehörteile sind:

  • Seifenspender: Integrierte Spülmittel- und Seifenspender werden direkt neben dem Wasserhahn platziert.
  • Wasserfilter: Wasserfilter in der Küche sorgen für sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn.
  • Schneidbretter: Spülen-Schneidbretter können einfach auf die Außenkante am Spülbecken gesetzt werden und schaffen eine zusätzliche Arbeitsfläche.
  • Einhängbare Schalen: Zur Aufbewahrung von Schwämmen oder Abwasch lassen sich Schalen in die Spüle hängen.